"A Half-Built Garden" von Ruthanna Emrys

  • Cover

    Ein First-Contact-Roman der vielschichtigen Sorte, mit einem letztlich optimistischen Blick auf unsere Zukunft hier auf der Erde.

    In ihrem Roman nimmt uns Ruthanna Emrys in eine Zukunft mit, in der die Menschheit versucht, mit den Folgen der Klimakatastrophe umzugehen und die Zivilisation vor einem endgültigen Kollaps zu bewahren. Es entspannt sich ein globaler Wettstreit zwischen ökologisch und lokal ausgerichteten Dandelion Networks und den Resten der Nationalstaaten und Konzerne. Dann landet plötzlich ein außerirdisches Raumschiff im Chesapeak-Delta mit einem verlockenden Angebot: Die Menschheit könne ihren Planeten hinter sich lassen und ihr unbegrenztes Glück im All finden. Doch was passiert, wenn die Menschen dieses Angebot ablehnen?

    A Half-Built Garden ist ein weitestgehend optimistischer Zukunftsroman über eine Menschheit, die - zum größten Teil - aus ihren Fehlern gelernt hat. Gerade die Dandelion Networks bieten eine spannende Perspektive auf ein menschliches Leben im Einklang mit der Natur. Die Überbleibsel der Nationalstaaten und Großkonzerne sind spannende Akteure mit eigenen Interessen und die zwei Alien-Völker in ihrer Symbiose komplex und vielschichtig konstruiert.

    • 🌟 Medienlog

    • 🌟 Roman

    • Roman (Alle)