Zu Gast beim Sowi-Stammtisch

sowi-stammtischSeit einiger Zeit blogge ich ja als Weltenkreuzer zu dem Thema „Die Wissenschaft der Gesellschaft, die Gesellschaft in der Wissenschaft und was das alles mit uns zu tun hat.“ Nun haben zwei meiner Beiträge das Interesse des Sonntagssoziologen geweckt, der mich daraufhin als Gast zu dem neu gestarteten Sowi-Stammtisch eingeladen hat.

Dort hatte ich die Gelegenheit zusammen mit den Sonntagssoziologen und dem Science-Blogger Frank Wunderlich-Pfeiffer von Was geht? zwei äußerst spannende Fragen zu diskutieren.

Der Streit zwischen Naturwissenschaften und Sozialwissenschaften

Basierend auf meinem Artikel Der tiefe Graben zwischen Wissenschaft und Gesellschaft dreht sich der erste Teil der Diskussion um den ewigen Konflikt zwischen Sozial- und Naturwissenschaften und der Frage nach der Möglichkeit „objektiven“ und „universalen“ Wissens. Für mich ist es immer wieder spannend zu sehen, wie wenig gerade den Naturwissenschaftlern die soziale Bedingtheit ihres Wissens bewusst ist:

Wie begeistert man für Wissenschaft?

Nach einer kurzen Toiletten- und Frischluftpause ging es dann bis tief in die Nacht im zweiten Teil um die Frage, wie man mehr Menschen für die Wissenschaft begeistern kann und warum das überhaupt notwendig sein sollte. Als Ausgangspunkt diente dabei mein Artikel Gebt der Wissenschaft ihre Magie zurück!.

Ich fand es äußerst spannend, beide Themen mal etwas ausführlicher zu diskutieren und bin zumindest als Teilnehmer von dem Konzept des Sowi-Stammtisches überzeugt.

Schreibe einen Kommentar